Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   23.07.14 01:11
    what are some really goo

http://myblog.de/marquis-de-salace

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Neugierde

 

 

Mein Internet geht mal wieder nicht.

Ich habe weiterhin über die UMTS Leitung eine kleine Verknüpfung zur Außenwelt, da mein Anbieter es nicht schafft, meine Leitung richtig zu installieren.

Frustration!

 

Das Gute, was mir vor kurzem wiederfahren ist, war , dass ich bereits nach 2 Monaten eine Gehaltserzhöhung von 200€ pro Monat bekommen habe. Dies hat mich doch sehr gefreut und seitdem lebe ich noch ein wenig exklusiver.

Momentan hat es meine Partnerin recht schwer, da ich noch viel zu erledigen habe (bzw. wegen einer Grippe viel nacharbeiten muss) bleibe ich kommendes Wochenende hier in meiner Wohnung und kehre nicht zurück zu meiner Familie.

Sie vermisst mich dementsprechend sehr.

Habe dafür am letzten Wochenende und davor das Wochenende viel Zeit mit ihr verbracht und ihr so einige schöne Orgasmen bereitet.

Sie hat mir zum Abschied noch einen kleinen Adventskalender gebastelt.

Immer wenn ich solche Geschenke bekomme, fühle ich mich sehr schlecht, da ich sowas eigentlich nicht verdient habe…  Sie gibt sich immer so viel Mühe und ich?

Ich bin ein scheinbar kreatives Wrack, das meist sogar zu Faul ist etwas auf die Beine zu stellen :/

Bzw. ich lasse es mir lieber etwas mehr kosten… (z.B. Verreise ich mit ihr dann gerne mal für einige Tage… )

Ich bin froh überhaupt was zu Weihnachten gefunden zu haben.

Sie bekommt Unterwäsche, die sie sich schon sehr sehr lange gewünscht hat und dazu noch ein Kugelschreiber mit Gravur, den, wie ich hoffe, sie doch sehr zu schätzen finden wird.

Am liebsten hätte ich noch ein 3. Geschenk… aber so recht einfallen tut mir nichts…

Zumindest nichts Neues :/

Ich mag nicht gerne alte Ideen wieder aufgreifen … kommt mir so langweilig und unkreativ vor…

Ja tatsächlich, mir kommt es unkreativer vor etwas Ausgelutschtes zu machen als Garnichts zu machen.

Seltsamer Gedankengang…

Warte nebenbei immer noch auf mein I-Phone (falls ich das hier überhaupt erwähnt habe)

Seit Ende Oktober bin ich da hinterher (über Vodafon) aber scheinbar sind die komplett überlastet …

Ich hoffe aber weiterhin es vielleicht bis Weihnachten doch in Händen halten zu können.

 

Wie geht die Welt eigentlich mit Trauer um?

Darüber habe ich heute  mit einer Freundin diskutiert…

Ich habe am Wochenende meinen Kumpel getroffen, sehr betrunken, hat er jedem sofort erzählt, dass seine Mutter gestorben ist und machte sogar Witze drüber…

Wirklich, ich muss gestehen, dass ich ein wenig überfordert war. Eine solche Art habe ich bis dato noch nicht erlebt. So offen und erleichternd mit der Trauer umzugehen ist sehr selten…

Warum eigentlich?

Eigentlich ist es genau die richtige Art um ein solches Erlebnis zu verarbeiten.

Viele Menschen vergraben sich ja eher… schweigen nur noch… sind deprimiert oder total agressiv falls man mal etwas in die falsche Richtung sagt.

Wenn solche Menschen Pech haben, fallen sie sogar in eine tiefe Depression, aus welcher sie nicht so einfach wieder herauskommen können.

Von mir selbst weiß ich, dass ich mich zerstören würde.

Ja… wenn ich trauere… ich würde Wütend auf alles und jeden sein.. aber vor allem auf mich.

Ich würde mich betrinken, rauchen… vielleicht sogar Drogen nehmen… Hauptsache ich mache alles kaputt.

Ich zerstöre mich… mein Leben… alles… alles wieder nieder gerissen und dann…

Dann erwache ich aus diesem Alptraum… vielleicht fand er in der Realität statt, vielleicht auch nur in mir…

Zumindest fange ich neu an… Ich erwache und bin von heute auf morgen ein neuer Mensch.

Der Kreislauf… es kommt… es geht… es kommt…

Bislang ist noch keine mir nahestehende Person gestorben… somit weiß ich nicht 100%ig, wie ich es verarbeiten würde… aber so stelle ich es mir momentan vor.

So verarbeite ich vor allem aber Trennungen… man muss nur noch hinzufügen, dass ich noch mit vielen fremden geilen aber wahrscheinlich dummen Frauen schlafen werde…

 

Fragt ihr euch eigentlich nicht, warum der Titel Neugierde heißt?

Da meine Partnerin so viel von mir getrennt ist, vermisst sie mich natürlich sehr.

Sie hat vor allem mehr Zeit mit zu vermissen. Ich selbst arbeite eigentlich immer bis 18 Uhr, muss dann noch ein wenig Zuhause machen (sowohl im Haushalt als auch für den Beruf) Esse etwas und dann entspanne ich… Die Zeit sie zu vermissen ist also knapp bemessen…

Sie dagegen ist im Grunde in einem tiefen Loch… ich hoffe, dass sich das Ganze noch ändern wird.

Momentan schläft sie sehr schlecht, hat dauernd Kopfschmerzen und ja… meine Abwesenheit scheint sie regelrecht krank zu machen. Das schmerzt natürlich irgendwo, da man sich selbst dann immer wieder die Schuld gibt.

Neugierde…

 

Neugierde ist das, was ihr grade empfindet.

Neugierde habe ich heute auch stark empfunden.

 

Meine Partnerin hat mir gestanden, dass sie einen Blog besitzt.

Diesen Blog hier kennt sie nicht und wird sie auch nie kennenlernen (denke ich)

Ich habe ihr nur einige andere genannt, die sie gerne lesen kann, welche auch von mir stammen.

Nur…

Nur sie hat mir gestanden, dass sie selbst einen Blog hat und mir den Namen nicht verraten…

Ich könnte ja nach ihm suchen…

Diesen soll sie seit meiner Abwesenheit haben…

Google wurde gute 3 Stunden total durch genutzt… aber ich konnte sie nicht finden.

Alle markanten Punkte, die in einem solchen Blog auftauchen könnten, wurden nicht gefunden.

Ich denke weiterhin darüber nach, wie wohl ihr Name lautet, was drin steht und wie ich das ganze rausbekommen kann.

Neugierde ist eine wahnsinnige Leidenschaft von mir.

In meinem Beruf bringt sie mir viel… eigentlich bringt sie mir immer viel …

Aber verbunden mit meiner Hartnäckigkeit … das Ganze ist eine teuflische Mixtur ,die mich nicht zum ersten Mal dazu brachte, Stundenlang an einem Rätsel zu sitzen…

Das ganze Leben ist doch ein Rätsel oder nicht?

 

Das…

Ich höre hier nun erst einmal auf… gerade überkommt mich die Müdigkeit und ich muss morgen sehr früh aufstehen.

Eiswürfel können frisch aus dem Eisfach eine Temperatur von -18°C haben. Eine solche Temperatur kann große Schäden auf Schleimhäuten hervorrufen. Eiswürfel nur bei einer Temperatur von max.     -3°C , ohne Scharfe Kanten und mit kleinem Volumen Vagina oder Anal einführen, da ansonsten große Schäden entstehen.

Auf Waterbondage.com gibt es ein Beispiel mit der Darstellerin Jenny Lee und einigen Eiswürfeln.

Es sollte immer große Vorsicht herrschen, und die Raumtemperatur um die 26°C betragen, damit man nicht friert.

Der Körper muss sich wohlfühlen, damit die Stimulation der Geschlechtsorgane durch solche extremen Temperaturen als geil empfunden wird.

Nach dem Einführen eines Eiswürfels in die Vagina kann es sehr leicht zum Höhepunkt führen, Sie nun zu penetrieren und den Gegensatz von kaltem Eiswürfel und warmen Glied zu empfinden, bzw. die Eichel wird durch den kalten Eiswürfel ebenso stimuliert.

 

-Da kein Internet, wird das ganze demnächst weitergeführt- 01:40:44 08.12.2009

 

Da bin ich wieder.

Leicht erschöpft vom Tag aber wieder da.

War heute abend sogar noch beim Training vom Kampfsport.

Ich werde mir das bereits gelesene lieber nicht noch einmal durchlesen …

Ehrlich gesagt weiß ich nicht so genau, was ich jetzt noch schreiben will.

Habe versucht ein Geschenk aus Amerika zu bestellen. Leider habe ich keine Credit-Card … schade…

Muss nun einen guten Freund fragen, ob ich mir seine ausleihen darf.

Habe heute ebenfalls gute 90 Minuten damit verbracht ihren Weblog ausfindig zu machen und auch sie wollte einen Tipp haben, wie denn mein Name wohl lauten könnte.

Einen Tipp… als wäre das ganze ein Rätsel… diesmal ist es aber kein Geheimnis, dass gelüftet werden will, obwohl es so laut darum schreit und bettelt, aber es muss verschlossen bleiben.

Dies hier, dieser Blog, gehört mir ganz allein…

Einer Seite an mir, die der Welt einen guten Charakter von mir zeigen will.

Natürlich verstelle ich mich dabei nicht… vielmehr verstelle ich mich in der Realität.

Um in ihr zu überleben darf man nicht so sein…

Vielleicht rede ich auch zu viel Schwachsinn.

Vielleicht werde ich am Wochenende Drogen konsumieren.

Ich frage mich grade warum?

Warum macht der Mensch das?

Warum wohl?

Weil er neugierig ist… neugierig auf neue Erfahrungen, auf neue Menschen.

Wie es mich doch reizt… reizt auszubrechen und die Welt zu entdecken… das Gute wie das Schlechte…

Es reizt mich… ich träume … und erkenne nicht, dass ich bereits die Welt entdecke.

Ein jeder von uns denkt die meiste Zeit seines Lebens, wie langweilig das eigene Leben doch ist… und sieht nicht mehr, wie spannend es doch in Wahrheit ist.

Die Neugierde und der Wissensdurst in uns ist eine so mächtige Energie… ein so wichtiger Faktor um unser Leben lebenswert und interessant zu halten… um überhaupt zu leben.

Ich hoffe, dass mir und uns allen diese Eigenschaft ein Leben lang erhalten bleibt.

Momentan fühle ich wirklich Mitleid mit Menschen, die nicht mehr neugierig auf das Türchen im Adventskalender sind… nicht mehr auf neugierig auf die Nacht, auf einen neuen Tag… auf den Gang einer Katze… einen dunklen Wald… ein Rabe… eine Frau … die eigene Frau.

Diese Menschen leben zu einem großen Teil nicht mehr.

Aber… Aber diese Menschen können noch gerettet werden, sie können noch umkehren. Sie können das Leben und seine Geheimnisse wieder entdecken.

Jeder sollte solchen Menschen dabei helfen oder sich selbst daran erinnern und sich retten.

 

Es ist nun gut hier sagt mir meine Gedankenwelt.

Ich bin nicht mehr auf das Schreiben konzentriert. Ein Anruf meiner Partnerin hat mich entrissen.

Wir sprechen uns wieder.

Denn…

Ihr wollt doch wissen, wie es weiter geht oder?

 

"Die Liebe besteht zu drei Viertel aus Neugier."

9.12.09 00:44
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung