Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   23.07.14 01:11
    what are some really goo

http://myblog.de/marquis-de-salace

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Der Einlauf

Einen Schlauch mit Ball fandest du im Zimmer
und unter andauerndem Gewimmer
wolltest du wissen was das ist.

Ich erklärte dir recht kurz
es dient einem Einlaufsturz.
Du warst schockiert.

Die Neugier gewann
mit der Reinheit als Ziel
batest du deinen Meister
um einen Klistier.

Ich kochte das Wasser
mit etwas Salz und Pril
der Schlauch in deinem Darm
das Wasser war sehr viel

Recht angenehm verwirrt, erregt
auf allen vieren am Boden
rekapitulierst du das Geschehen
was hat dich nur bewegt?

Du unterwirfst dich mir vollkommen
und auf einmal der Druck
dein Darm füllt sich immer schneller
du wirst einen Liter bekommen...


Die Masse in deinem Bauch
schwappt hin und her
dieses fremde Gefühl
erregt dich mehr und mehr...

Ein leichter Schmerz kommt auf
es wird einfach zu viel
dein Meister zieht den Schlauch
und verbietet dir den Lauf.

Eine halbe Stunde soll es inne wohnen
du versuchst es zu ertragen deinen Körper zu schonen
fingerst dich selbst
es hilft dir das alles zu ertragen
stellst immer wieder die erlösenden Fragen
bis dein Meister dir den Gang gewährt
den Raum verlässt und das Wasser seine wege fährt.

Die Erleichterung die dich durchfährt
es ist mit nichts zu vergleichen
am liebsten würdest du kommen
nicht von der Stelle weichen...

Mit weniger Zeit
wird alles wiederholt
du fühlst dich bereit
wird dein Hintern versohlt

Nie warst du so Sauber
wolltest nie mehr Anal
als an diesem Abend
gierig wie ein Schakal

Du verschlingst alle Vibratoren
Ketten und die Hand
sie solln sich immer tiefer Bohren
tiefer als im Wüstensand..

Und am Ende wirst du kommen
schreien und beben
denn der Orgasmus ist wilder
als jedes Leben.

Und das selbe auch bei mir
willst mich spülen, mich lecken
dann auch fingern
und Vibratoren hineinstecken

Erst wenn du bereit bist
es willst und gescheit bist
diese Geilheit zu bezwingen
und mich ganz zu verschlingen.

1.8.11 15:20
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung